schließen

Liebes Publikum,

so sehr wir es uns auch wünschen - solange uns die Pandemie noch fest im Griff hat, gibt es bis auf Weiteres leider kein Theater in unserem Haus. Selbstverständlich erstatten wir Ihnen den Ticketpreis für entfallene Veranstaltungen. Details lesen Sie unter Tickets.

Wir sehen uns! Bleiben Sie gesund.
Ihr Kleist Forum

Veranstaltungen im Kleist Forum Frankfurt (Oder)
Schwanensee

Liebes Publikum,

so sehr wir es uns auch wünschen - solange uns die Pandemie noch fest im Griff hat, gibt es bis auf Weiteres leider kein Theater in unserem Haus. Selbstverständlich erstatten wir Ihnen den Ticketpreis für entfallene Veranstaltungen. Details lesen Sie unter Tickets.

Wir sehen uns! Bleiben Sie gesund.
Ihr Kleist Forum

Spielplan

Filter
[[ getCategoryTranslation(category.name) ]]
[[ selectedMonth.locale(activeLocale).format('MMMM YYYY') ]]
[[ moment(loadedEvent.from, "YYYY-MM-DD").locale(activeLocale).format("DD.MM.YYYY") ]]
[[ loadedEvent.time_from.substr(0, 5) ]]
[[ loadedEvent.location_name ]]

Aktuelles

Wir suchen Sie

Sie sind offen, begeisterungsfähig und zugewandt? Sie hätten Freude daran, im Kundenkontakt ein Aushängeschild unseres Hauses zu sein? Sie möchten mit Ihren kommunikativen Fähigkeiten unser Theaterkassenteam bereichern?

Dann sind Sie uns ab 1. August 2021 herzlich willkommen im Bereich Kommunikation, Marketing und Vertrieb als Mitarbeiter:in Theaterkasse | Ticketing (m/w/d) in Teilzeit oder gegebenenfalls Vollzeit.

Download Stellenausschreibung Kasse | Ticketing »

20 Jahre Kleist Forum

Wir feiern Geburtstag! Am 30. März 2001 wurde das Kleist Forum eröffnet. Sichtbares Zeichen ist die von unserem Technikteam geschaffene zweieinhalb Meter hohe und rund 400 Kilogramm schwere 20 aus Stahl. Die Skulptur lädt noch bis in den Herbst hinein dazu ein, sich damit zu fotografieren und die Bilder mit dem Hashtag #20jahrekleistforum zu posten.

Verschoben

Für nachfolgende Veranstaltungen gibt es einen Ersatztermin. Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Frank Schöbel Story
Donnerstag, 11. November 2021

The Murmeltears - Musik Toter
Sonntag, 19. Dezember 2021

Ballett Schwanensee
Dienstag, 28. Dezember 2021

Der Zauberer von Oz on Ice
Donnerstag, 13. Januar 2022

Alexander Scheer | Andreas Dresen Band
Samstag, 29. Januar 2022

Magie der Travestie
Donnerstag, 3. Februar 2022

Suzanne von Borsody liest Frida Kahlo
Sonntag, 27. März 2022

Wagners Ring ohne Worte
Sonntag, 5. Juni 2022

Dominique Horwitz - Die Kreutzersonate
Samstag, 11. Juni 2022

Katrin Sass - So oder so ist das Leben
Sonntag, 12. Juni 2022

Abgesagt

Nachfolgende Vorstellungen müssen leider entfallen. Die Tickets werden an den jeweiligen Vorverkaufskassen zurückerstattet.

Irish Heartbeat
Mittwoch, 17. März 2020

Aschenputtel - Das Musical vom Theater Liberi
Samstag, 27. März 2021

Der Fliegende Holländer
Freitag, 9. und Sonntag, 11. April 2021 (Ersatztermin für den 1. und 3. Mai 2020)

Kabarett DialekTISCH
Dienstag, 4. Mai 2021

Ballett, Ballett 100 Jahre Royal Academy of Dance
Sonntag, 30. Mai 2021

Kinderzirkus Fantadu
Sonntag, 13. bis Dienstag, 22. Juni 2021

Die Odyssee

Homers Odyssee ist mehr als ein Gründungstext der europäischen Dichtung. Kaum ein Werk hatte eine so umfassende Wirkung auf die Literatur- und Geistesgeschichte des Abendlandes. Die Abenteuer, die Odysseus auf seiner Irrfahrt erlebt, sind bildmächtig, tiefgründig, skurril – und voller Humor. Männer müssen aufpassen, sich nicht in Schweine zu verwandeln, Zyklopen werden besiegt und dem betörenden Gesang der Sirenen wird Widerstand geleistet.

Der Mythos eines Superhelden oder eine wunderschöne Lügengeschichte? Boris Aljinovic spürt dieser Frage nach, während sich die Bühne in eine Insel auf hoher See verwandelt. Der Schauspieler, der selbst Goldmedaillengewinner im Hochseesegeln ist, trotzt den Elementen allein mit seiner Stimme. Dazu bringt das Saxophonquartett clair-obscur Homers Welten musikalisch zum Klingen.

Hier geht´s zur Aufzeichnung, die aufgrund des großen Interesses noch bis Ende April zu sehen ist.

Interview mit Preisträgerin

Liebe ohne Leiden ist für Ivana Sokola nicht erstrebenswert. Im Gegenteil. »Diese Illusion der Märchenliebe ist sehr gefährlich und kann nur zu Enttäuschungen führen«, sagt die Autorin, die mit ihrem Stück »kill baby« in diesem Jahr den Kleist-Förderpreis gewonnen hat, im Gespräch mit Florian Vogel, dem Künstlerischen Leiter am Kleist Forum Frankfurt (Oder) und Vorsitzenden der Jury. Ivana Sokola beantwortet Fragen zu ihrem Werdegang und warum das Schreiben von Theatertexten für sie so faszinierend ist. Außerdem geht es um ihr preisgekröntes Stück „kill baby“, das Ende des Sommers erstmals in Mannheim und Frankfurt (Oder) zu sehen sein wird. Darin träumt sich die Hauptfigur, die 17-jährige, ungewollt schwangere Kitti, »von oben nach unten«. Welche Sehnsucht hinter diesem Traum steckt, verrät die Autorin im Interview. 

Hier geht´s zur Aufzeichnung.